Neujahrsspringen in Garmisch

An jedem 1. Januar treffen sich die internationalen Stars der Ski-Sprung-Szene im Skistadion Garmisch-Partenkirchen, um dort ihren Wettbewerb auszutragen.
"Das Neujahrsspringen ist eine Skisprung-Weltcup-Veranstaltung. Sie findet traditionell am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen statt und ist das zweite Springen der jährlich ausgetragenen Vierschanzentournee. Das Springen findet auf der Olympia-Schanze statt. Der Schanzenrekord liegt bei 129,5 m und stammt aus dem Jahr 2001.

Für die Zukunft plant der internationale Skiverband FIS ein zweites Neujahrsspringen am russisch-orthodoxen Neujahrstag. Allerdings liegen die Namensrechte am Begriff "Neujahrsspringen" bei den Veranstaltern des Partenkirchener Neujahrsspringens."

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Neujahrsspringen“

Das Training und die Qualifikation finden Sylvester vormittags bis nachmittags statt. Wenn Sie das Neujahrsspringen besuchen wollen dann empfehle ich Ihnen, ein isoliertes Sitzkisssen mitzunehmen, um sich zwischendurch einmal auf den Stufen der alten Tribüne ausruhen zu können. Sie sollten auch nichts gegen laute Musik, Hubschrauberlärm und jede Menge Kuhglockengeläut haben denn beim Springen geht stimmungsmäßig immer die Post ab. Für Speis und vor allem Trank sorgt traditionell hervorragend der Skiclub Garmisch-Partenkirchen so dass man für den Rückweg vielleicht den Schlitten und nicht das eigene Auto wählen sollte;-).

Eintrittskarten werden vom Ticket-Shop-GAP verkauft, entweder sie bestellen diese vorab online oder kaufen sie direkt am Eingang, Platz findet sich da eigentlich immer noch.